Bauphysik

Bauphysik

Dozent Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann
Betreuer Dr. Wieland Weise
Aktuelles  
Art der Veranstaltung Vorlesung und Übung
Lehrinhalte Die Bauphysik geht auf die Grundlagen des Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutzes ein. Die Studenten bekommen hier die theoretischen Grundlagen der Berechnungen vermittelt. Unterstützt wird die Lehre durch Beispiele aus der Baupraxis.

Übung
Zur Übung bitte einen Taschenrechner und die Formelsammlung Bauphysik mitbringen.
Prüfungsart Klausur, gemeinsam mit Baustoffkunde in der vorlesungsfreien Zeit, (zweimal im Jahr)
ANMERKUNG:
Beide Teile der Klausur des Moduls 324 Bauphysik/Baustoffkunde sind gemeinsam zu schreiben. Hierbei gilt die Regelung, dass zum Bestehen in jedem Teil mindestens 40 % und insgesamt mindestens 51 % erreicht werden müssen.
Die Klausur kann nur zweimal wiederholt werden.
Prüfungsvoraussetzung Keine
Anwesenheitspflicht Keine   
Anmeldung Anmeldung zur Lehrveranstaltung
Für alle Studierenden (Bachelor und Diplom) ist eine Anmeldung zur Lehrveranstaltung über TUCaN erforderlich (Modul, Vorlesung, Übung).

Anmeldung zur Klausur
Ohne eine Anmeldung über TUCaN ist eine Teilnahme an der Klausur nicht möglich.
Termine Vorlesung


nur im Sommersemester  
  Übung
nur im Sommersemester

  Klausur
Bitte finden Sie sich 15 Minuten vor Beginn der Klausur im Hörsaal ein.
22.02.2019
11:00 – 15:00 h
Raum L301/93
  Zugelassene Hilfsmittel der Klausur:
Beidseitig handbeschriebenes Blatt DIN A4 (keine Kopie), Ausdruck der Formelsammlung von der Homepage OHNE eigene Eintragungen (ausgenommen Korrekturen), Taschenrechner, Lineal

 
Unterlagen siehe TUCaN

Archiv (Hier finden Sie alte Klausuren zur Prüfungsvorbereitung)
Literaturempfehlung [1] Lehrbuch der Bauphysik, Verlag Vieweg+Teubner
Weblinks Film zur Wasserdampfdiffusion
Auf der verlinkten Internetseite der hessischen Energiesparaktion finden Sie einen anschaulichen Film zum Thema Wasserdampfdiffusion.

Berechnung der Nachhallzeit
Dieser Weblink ermöglicht die Berechnung der Nachhallzeit aufgrund der vorgegebenen Formel: T = k · V / A mit k = (24 · ln 10) / c20 = 0,161 k ist die Proportionalitätskonstante, die 0,161 beträgt, wenn die Maßeinheit in Meter angegegeben ist und c20 = 343 m/s bei 20°C ist. Um ein Gefühl für die Größe der Nachhallzeit zu bekommen kann man hier für die unterschiedlichsten Raumproportionen und Oberflächenmaterialien die Nachhallzeit errechnen.

wufi
Mit dem Programm Wufi ist eine 2-dimensinale Simulation von Wärme- und Feuchtetransport möglich. Bei weitergehendem Interesse ist eine Einführung und Anwendung nach Absprache möglich.