TWL

Tragwerkslehre – Modul 314

Dozent   Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann
Betreuer   Dipl.-Ing. Timm Wetzel, Ivan Petric, M.Sc.
Aktuelles   Klausureinsicht:
Dienstag, 17.04.2018 von 14:00 – 16:00h.
Bitte tragen Sie sich in die Liste vor dem Fachgebiet ein.
Art der Veranstaltung   Vorlesung und Übung/ 5 CPs
Ziel der Veranstaltung  
  • Vermittlung der Grundlagen und Kenntnisse über die Funktionsweise von Tragwerken, Kräften, Einwirkungen und Beanspruchungen von Tragwerken sowie den Kraftfluss in Tragwerken
  • Vermittlung von Kenntnissen in der Festigkeitslehre und der Tragwerksberechnung
  • Vermittlung von Kenntnissen der für einen Entwurf in Frage kommenden Tragsysteme, Konstruktionsarten, Herstellungstechniken und Montageverfahren
Aufbau der Veranstaltung   Die Lehrveranstaltung wird sowohl Semester begleitend als auch als Blockveranstaltung am Ende des Semesters angeboten. Sie gliedert sich in folgende Bereiche:

Bereich Vorlesung:
Theoretische Erarbeitung der jeweiligen Lehrthemen einschließlich Praxisbeispielen in Bezug zu realisierten Projekten

Bereich Übung:
1. Hörsaalübungen: Sie bauen auf den theoretischen Grundlagen der Vorlesung auf. Das Erlernte wird anhand von Beispielaufgaben und erläuterten Lösungswegen verdeutlicht und inhaltlich vertieft.
2. Selbstrechenübungen: Das in der Vorlesung und Hörsaalübung Erarbeitete wird in Übungsaufgaben angewendet, gefestigt, beurteilt und auf neue Aufgaben transferiert.
3. Praxisübung: Konstruktion eines Tragwerkes anhand von vorgegebenem Material, einer vorgegebener Auflagergeometrie und Spannweite
Lehrinhalte  
  • Einführung in die Tragwerkslehre
  • Lasten/Lastannahme: Lasten, Dimensionen und Einheiten, Lastzusammenstellung
  • Lastabtrag: Lasteinzugsbreite und -fläche, Einwirkungen auf Bauteile
  • Zentrales ebenes Kraftsystem: Kräfte und Kräftezerlegung, Resultierende, Kräftegleichgewicht am Knoten
  • Aussteifung: Betrachtung am Gesamttragwerk, Kräftegleichgewicht in der Ebene
  • Statisches System: Auflagerbedingungen, Erkennen von Statischen Systemen und ihrer Statischen Bestimmtheit
  • Kräftegleichgewicht: Ermittlung der Auflagerreaktionen bei einfachen Trägern
  • Schnittgrößen: Bestimmung von Schnittkraftgrößen und -verläufen bei einfachen Trägern
  • Spannungen und Verformungen, Dimensionierung
  • Durchlaufträger: Auflagerreaktionen, Schnittgrößen, Spannungen und Verformungen, Dimensionierung
  • Gerberträger: Statische Teilsysteme, Auflagerreaktionen, Schnittkräfte und -verläufe, Spannungen und Verformungen, Dimensionierung
  • Fachwerke: Innere Statische Bestimmtheit, Nullstäbe, Auflagerreaktionen, Stabkräfte durch Gleichgewicht am Knoten und Ritterschnittverfahren, Spannungen und Verformungen, Dimensionierung
  • Rahmen: Auflagerreaktionen, Schnittgrößen, Spannungen und Verformungen, Dimensionierung

Prüfungsart   schriftliche 3-stündige Klausur

Zugelassene Hilfsmittel zur Klausur:
- Tabellenbuch (empfohlen Schneider Bautabellen ab 17. Auflage)
- Taschenrechner
- handgeschriebene Formelsammlung von 3 DIN-A4 Blättern
- Schreibpapier im DIN-A 4-Format (mit Namen und Matrikelnummer versehen!)
Anwesendheitspflicht   Keine  
Anmeldung   Anmeldung zur Lehrveranstaltung
Für alle Studierenden (Bachelor und Diplom) ist eine Anmeldung zur Lehrveranstaltung über TUCaN erforderlich (Modul, Vorlesung, Übung).

Anmeldung zur Klausur
Ohne eine Anmeldung ist eine Teilnahme an der Klausur nicht möglich.
Termine    
  Repetitorium 21.09.2018 09.00 – 16.00 h
L3/01 92
  Klausur
Bitte finden Sie sich 15 Minuten vor Beginn der Klausur im Hörsaal ein.
05.10.2018 09.00 – 12.00 h
L4/02 1+2
    
Unterlagen   siehe TUCaN

Archiv (Hier finden Sie alte Klausuren zur Prüfungsvorbereitung)
Literaturempfehlung   [1] Schneider Bautabellen, ISBN 978-3804152526
[2] Baustatik – einfach und anschaulich, ISBN 978-3899322989
[3] Grundlagen der Tragwerkslehre 1, ISBN 3-481-01602-6
[4] Grundlagen der Tragwerkslehre 2, ISBN 3-481-01270-5
[5] Tragwerksentwurf für Architekten und Bauingenieure, ISBN 978-3-410-21746-6
Software   STAB2D Berechnung von ebenen Stabwerken