ZUTECH - Bauen im Bestand

Bauen im Bestand – Potentiale und Chancen der Stahl(leicht)bauweise

In diesem interdisziplinären Forschungsprojekt sollen die besonderen Vorteile des Stahl(leicht)baus für den nachhaltigen Einsatz im Bereich von Modernisierungen, Sanierungen und Verdichtung von innerstädtischen Gebäuden grundlegend analysiert werden. Anschließend sollen nachhaltige Stahl(leicht)baukonstruktionen ganzheitlich entwickelt und für die planerische, baupraktische Anwendung allgemein und exemplarisch aufbereitet werden. Bestehende Bewertungssysteme der Nachhaltigkeit sollen für den Bereich des Bauens im Bestand weiterentwickelt werden.

Das Fachgebiet Tragwerksentwicklung bearbeitet in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Trocken- und Leichtbau ein Teilprojekt des Forschungsvorhabens.

Dieses beinhaltet den Einfluss von geeigneten passiven Kühlmethoden auf das sommerliche thermische Verhalten von Stahl(leicht)baukonstruktionen. Den Schwerpunkt bildet die Untersuchung der Integration von geeigneten Phasenwechsel-Materialien in die Konstruktion zur Erhöhung der thermischen Speicherfähigkeit.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit folgenden Einrichtungen bearbeitet:

FOSTA – Forschungsvereinigung für Stahlanwendung e.V.
DASt – Deutscher Ausschuss für Stahlbau
DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
ITL – Institut für Trocken und Leichtbau gGmbH
Technische Universität Dortmund – Lehrstühle Stahlbau, Baukonstruktion sowie Baubetrieb und Bauprozessmanagement
KIT – Karlsruher Institut für Technologie – Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine, Abteilung Stahl- und Leichtmetallbau
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig – Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik, Abt. Produkt- und Life-Cycle-Management